Identität. Wer bin ich eigentlich?

Bibeltext: Galater 2:19-20

Wer bin ich eigentlich?

Galater 2:19-20

Wer bin ich eigentlich? – Eine Frage die du dir jetzt gerade in der Coronazeit stellst?
Identitätsprobleme waren so groß wie nie zuvor. Was macht mich eigentlich aus? Was gibt mir halt?
In traditionellen Kulturen erhält man seinen Selbstwert und seine Identität dadurch, dass man seine familiären und gesellschaftlichen Pflichten erfüllt.
zBsp. Beruf: Früher hat die Familie und der Beruf dir Identität gegeben:
Schmidt (Schmied), Müller, Schneider, Fischer, Meyer (Großbauer), Bauer, Weber, Wagner (Wagenradbauer) Becker, Schäfer, Schulz (Bürgermeister, Vollstreckungsbeamter) → Ich wäre dann Maler geworden. Seit Generationen hat meine Familie was mit Farbe gemacht.
In unserer modernen individualistischen westlichen Kultur suchen wir unser Heil in unseren beruflichen Leistungen, unserem sozialen Status, unseren Talenten oder unseren Liebesbeziehungen.
Individualismus: Manchmal schimpfen wir über den Individualismus. Jeder macht sein eigenes Ding. Jeder macht nur das worauf er Lust hast, und schaut nur auf seine Bedürfnisse. Auf der anderen Seite hat es auch enorme Errungenschaften gebracht.
Es gibt 1000 Dinge, die zur Basis unserer Identität werden können. Die einen werden jemand, indem sie Macht erringen und ausüben, andere, indem sie Beifall und Bewunderung erhalten, wieder andere durch Selbstdisziplin und Kontrolle. Aber jeder von uns baut seine Identität auf irgendetwas auf.
Galater 2:19-20: 19 In Wirklichkeit jedoch ´habe ich mit dem Gesetz nichts mehr zu tun;` ich bin durch das Urteil des Gesetzes dem Gesetz gegenüber gestorben, um ´von jetzt an` für Gott zu leben; ich bin mit Christus gekreuzigt. 20 Nicht mehr ich bin es, der lebt, nein, Christus lebt in mir. Und solange ich noch dieses irdische Leben habe, lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mir seine Liebe erwiesen und sich selbst für mich hingegeben hat.
Paulus schreibt an die Galater – Gemeinden in Galatien die er auf einer seiner Missionsreisen gegründet hatte.
Gemeinde: Juden & Nichtjuden. Problem: Juden glaubten, dass man nur zu Gottes Volk dazugehören kann, wenn man die Gebote hielt: Beschneidung, Speisevorschriften und Sabbat.

Du hast Fragen zur Predigt?

Du möchtest Gott näher kennenlernen oder suchst ein persönliches Gespräch?

Kontakt

Mitmachen

Kontakt

Kontakt

Du bist neu in der Elim Kirche oder möchtest Kontakt zu uns aufnehmen. Du hast dich für ein Leben mit Jesus entschieden?

Wir freuen uns über eine Nachricht von dir.

Unterstützen

Überweisung

BANKVERBINDUNG
IBAN: DE64 5009 2100 0001 7333 03
BIC: GENODE51BH2
SKB, Bad Homburg

PayPal

Kontakt

Du bist neu in der Elim Kirche oder möchtest Kontakt zu uns aufnehmen. Du hast dich für ein leben mit Jesus entschieden?

Wir freuen uns über eine Nachricht von dir.

[weforms id="4624"]